Eidgenössisches Jodlerfest in Luzern

Schon wieder ein Eidgenössisches in Luzern, diesmal das der Jodler- und die Majoretten mitten drin… oder fast schon an der Spitze…

Mit teils noch müden Augen (vom Vorabend), starteten die Majoretten am Sonntag, 29. Juni 2008, mit dem Zug Richtung Luzern. In der schönen Stadt angekommen, machten wir uns gleich auf den Weg zum Mittagessen, für welches uns gemütliche Plätze in einem der Beizli am Schweizerhofquai reserviert wurden.

Nach dem Essen war es langsam an der Zeit, und wir verschoben uns in Richtung Start des Umzuges mit über 50 Nummern. Wir durften mit der Feldmusik Luzern unser Können als Nummer 2 zum Besten geben- gleich hinter dem Alpaufzug, welcher mit den rassigen Kühen sicherlich ein Highlight dieses Umzuges war … und für unseren Schritt zu schnell …

Der Umzug über die Seebrücke war ein tolles Erlebnis und wir genossen es, den vielen tausend Zuschauern unser Hobby zu zeigen. Auch die Mini-Majoretten und die drei Mini-Minis, welche zu unserer Unterstützung dabei waren, konnten diese einmalige Atmosphäre geniessen.

Nach dem 1,7 km langen Umzug und einer Abkühlung am Ziel, machten wir uns dann wieder auf den Heimweg, war es uns in der Stadt doch einfach zu heiss und zu überfüllt.

In Wauwil angekommen, genossen einige noch das Beisammensein im Restaurant Wendelin, bei einer von den Gastgebern offerierten Runde.

Dieses Eidgenössische war einmal mehr ein toller Anlass, die Atmosphäre und die Stimmung rund um das Seebecken waren einfach einmalig.